3. Netzwerktreffen Bevölkerungsschutz

Vegetationsbrände & Evakuierung
27.04. - 28.04.2023
Ort: 

Technische Hochschule Wildau
Halle 17
Hochschulring 1
15745 Wildau

Herzlich willkomen!
Alle Personen, die im Bevölkerungsschutz mitwirken, sind herzlich willkommen!
Zum Beispiel Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren, ehrenamtlich Engagierte aus allen Hilfsorganisationen, Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter und Referentinnen und Referenten aus Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltungen, Ärztinnen und Ärzte, Katastrophenschutzbeauftragte der Kliniken, Amtsleitungen, Sachgebietsleitungen, Amtsdirektorinnen und Amtsdirektoren, Kolleginnen und Kollegen des Rettungsdienstes und der Polizei, Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr...

VeranstaltungsProgramm 

Hier kannst du den Flyer zum 3. Netzwerktreffen Bevölkerungsschutz ansehen.

Vegetationsbrände

  • Rückschlüsse aus der Waldbrandsaison 2022 
  • Vorbeugender Waldbrandschutz - Ausblick in der Forstwirtschaft
  • Forstwirtschaft und Katastrophenschutz - Wie schaffen wir mehr koordinierte Zusammenarbeit von Prävention und Bekämpfung?
  • Podiumsdiskussion: „Die Frage ist nicht ob, sondern wann die ersten Häuser brennen.“
  • Taktischer Feuereinsatz
  • Die Spezialisierten Kräfte Vegetationsbrand - Spezialisierung der freiwilligen Feuerwehr im Fachbereich alternative Taktiken im Vegetationsbrand 
  • Kampfmittel – Eine Belastung bei Vegetationsbränden
  • Gesamtstaatliche Sicherheitsvorsorge und Beitrag der Bundeswehr
  • Unterstützung der Bundespolizei bei Vegetationsbränden
  • Entwicklung eines Ausbildungskonzepts für deutsche GFFF-V-Module im EU-Einsatz + Vorstellung des Fähigkeitsmanagements von Bund und Ländern in Bezug auf Vegetationsbrände

Evakuierung

  • Lessons Learned zur Evakuierung von Ortschaften
  • Evakuierung im urbanen Raum - Die Aufgabe der kommunalen Verwaltung laut Zuständigkeit 
  • Psychosoziale Notfallversorgung bei drohender Evakuierung von Ortschaften 
  • Flutkatastrophe: Erfahrungsbericht zur Evakuierung eines Krankenhauses 
  • Evakuierung und Räumung von Kliniken anhand von aktuellen Beispielen 
  • Einbindung von Spontanhelfenden - Vorstellung der Plattform Spontanhilfe.de 
  • Gesundheitlich beeinträchtigte Menschen in Not- und Katastrophenfällen - Vorstellung von Notfallregister.eu 
  • Vernetzung der Kliniken - Offener Austausch 



Workshops

Während der Workshops haben wir alle die Möglichkeit, in den direkten Austausch zu gehen. Im Fokus steht dabei, dass sich alle Teilnehmenden aktiv einbringen können. 
Wir tauschen Erfahrungen und Wissen aus, diskutieren, können Perspektiven wechseln, neue Ideen kennenlernen und Lösungsansätze erarbeiten.
Bei der Ticketbuchung kannst du einen Workshop auswählen. 
Bitte beachte, dass die Plätze für die Workshops begrenzt sind. 

Workshop 1
Strahlrohr, Hacke, Motorsäge! Welche Ausstattung benötigen wir für die Vegetationsbrandbekämpfung in der nächsten Dekade?

Moderation: Maurice Kuhnert

Workshop 2
Erarbeitung von Checklisten für die Evakuierung und Räumung von Kliniken

Moderation: Torsten Reinhold & Cornel Gratz

Workshop 3
Waldbrandvorsorge im siedlungsnahen Raum –
Wie hoch ist das Risiko für die Bevölkerung durch Waldbrände?
Moderation: Juliane Baumann

Workshop 4
Der Wald brennt! Wer sind die richtigen Ansprechpersonen? Wie können Katastrophenschutz und Forstwirtschaft besser zusammenarbeiten?
Moderation: Alexander Held & Lindon Pronto

Workshop 5
Stabsarbeit – Wie erreichen wir eine kompatible, leistungs- und durchhaltefähige Zusammenarbeit?
Moderation: Kathleen Adler & Simone Carus

Workshop 6
Psychosoziale Notfallversorgung - Erfahrungen und Perspektiven bei drohenden Evakuierungen und Langzeitlagen
Moderation: Stefan Baier & Kerstin Miech

Workshop 7
Lessons Learned zur Evakuierung von Ortschaften
Moderation: Marcel Kupillas & Carsten Saß

Workshop 8
Evakuierungsplanung – Vorsorge, Verantwortung, Handeln: Erarbeitung einer Checkliste zur Evakuierung in Kommunen
Moderation: Robert Zückmantel & Dirk Wagner

Workshop 9
Die Spezialisierten Kräfte Vegetationsbrand – Spezialisierung der freiwilligen Feuerwehr im Fachbereich alternative Taktiken im Vegetationsbrand
Moderation: Gerd Ritter & Nico Semsch

Unsere Aussteller und Partner 

DOK-ING zeigt uns 

unbemannte, ferngesteuerte Manipulations- und Löschtechnik


MV 4:
Manipulator- und Mulchergerät mit Flegelwerk zur Munitionsumsetzung (insbesondere Minen) und gleichzeitigen Aufwundung von kampfmittelbelasteten Vegetationsflächen

MV 5: 
Löschgerät mit Monitor und Löschwassertank zur Brandbekämpfung


BOSCH stellt ein System zur Waldbrandfrüherkennung vor. 
Der kleine, intelligente Bosch-Sensor BME688 erkennt Kohlenmonoxid, Wasserstoff und andere Gase, die in den frühen Stadien eines Waldbrandes freigesetzt werden. Der Sensor wertet die gewonnenen Daten direkt vor Ort mit Hilfe von künstlicher Intelligenz aus. Entdeckt er einen Brand, schlägt er sofort Alarm, sendet ein Signal in die Cloud und verständigt damit die Einsatzkräfte. 

FeuerKrebs setzt sich für die Förderung und die nachhaltige Verbesserung der Gesundheits- und Arbeitsbedingungen von rund 1.200.000 Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden ein. 
FeuerKrebs unterstützt Betroffene und deren Angehörige, fördert den Austausch mit Fachexperten und bietet den an Krebs erkrankten Einsatzkräften psychologische, rechtliche und ggfs. finanzielle Hilfe an.

DIVERA 24/7 steht bei unserem Netzwerktreffen erneut für alle Fragen und Ideen zum Thema:
Einsatzbereit in die Zukunft – Redundante Alarmierung mit qualifizierter Rückmeldefunktion für Feuerwehren, Hilfsorganisationen und Spontanhelfer zur Verfügung. 

Die Technische Hochschule Wildau öffnet wieder ihre Türen für unser Netzwerktreffen. 
Die schönen und modernen Räumlichkeiten der Hochschule laden dazu ein, sich wohl zu fühlen. Sie bieten optimale Bedingungen für unseren Austausch und die Vernetzung. Dank der sehr guten Zusammenarbeit mit allen Mitwirkenden können wir uns auf eine tolle Veranstaltung freuen.

Vielen Dank für Das Bildmaterial: 

Blaulichtreport Elbe-Elster
 Steffen Ludewig (Kreisbrandmeister Landkreis Elbe-Elster)
Kevin Birnbaum (Feuerwehr Falkenberg/Elster)